Breaking News
Home / Wissenswertes / Was ist Kryptowährung? Bitcoin?

Was ist Kryptowährung? Bitcoin?

Kryptowährung – großes Fragezeichen im Kopf?

KryptowährungIn diesem Ratgeber werden Ihnen alle Fragen zum Thema Kryptowährung beantwortet und erklärt, wie Kryptowährungen funktionieren.

Kryptowährungen dienen als digitales Zahlungsmittel und wird oft als Resource bezeichnet.

Bei der Kryptowährung werden Prinzipien der Kryptographie verwendet für die Realisierung eines sicheren, digitalen Zahlungssystems, welches nicht reguliert wird von zum Beispiel Staaten, Banken, oder eine Gruppe von Menschen.

Es gibt außerdem verschiedene Arten der Kryptowährung, zu der bekanntesten Währung zählt zum Beispiel Bitcoin.

Da Kryptowährungen dezentral aufgebaut sind, unterstehen die Währungen keinem zentralen Organ – das heißt bestimmten Institutionen oder Unternehmen – sondern der weltweiten Gemeinschaft von Nutzern des Internets.

Damit lässt sich die Kryptowährung nicht so leicht kontrollieren.

Was genau ist Kryptowährung?

KryptowährungKryptowährung bezeichnet ein dezentrales, verteiltes und digitales Zahlungssystem. Im Gegensatz zu Zentralbankgeld wird Kryptowährung nur aus Privaten geschöpft. Anfang 2009 etwa wurde das erste Programm für Kryptowährung veröffentlicht, namens „Bitcoin“.

Ein gewisser „Satoshi Nakamoto“ wo keiner weiß ob er ein Mann ist, eine Frau, eine Gruppe von Menschen hat dieses „open source“ geschrieben. Grund dafür soll sein, ein Dezentrales System zu schaffen, welches wie gesagt nicht reguliert wird von Instituten oder Unternehmen.

Anonymität hat in Zeiten wie diesen viele Vorteile. Kryptowährung kann im Gegensatz zu Warengeld nicht so leicht verfolgt werden. Das ganze System ist „open source „. Das kann man sich so vorstellen das alle Transaktionen auf einer so genanten Blockchain gelistet werden, die für jeden einsehbar sind. Die Blockchain ist das Herzstück von diesem System. Viele Leute sagen das die Blockchain-Technologie mehr verändern wird als das Internet vor 20 Jahren. Eine harte Aussage, jedoch wenn sie sich mehr mit diesem Thema auseinander setzen wird es immer mehr verständlich werden.

Bitcoinwert:

KryptowährungDer Wert von Bitcoin wird setzt sich aus “ Angebot und Nachfrage“ zusammen. Das bedeutet je mehr Leute Bitcoins benutzen umso stabiler wird der Kurs. Ein wichtiger Punkt dabei spielt natürlich die Infrastruktur. Je mehr Leute als Zahlungsmittel in ihren Geschäften akzeptieren umso mehr Leute werden es auch verwenden. Geben sie einmal in Google ein “ Bitcoins bezahlen “ in Verbindung der nächst größeren Stadt der sie leben. Ich bin mir sicher das es viele Geschäfte, Lokale, Bars gibt die bereits Bitcoins als Zahlungsmittel akzeptieren.

Die letzten Jahre wurde viel Geld von erfolgreichen Menschen in diese Infrastruktur investiert.
Hier mehr dazu.

Kryptowährung wird also nicht zentral verwaltet, sondern untersteht Netzwerken, in denen alle Informationen ausgetauscht werden. Somit wird die Kontrolle über die Währungen einzelnen Akteuren entzogen. Jede Transaktion mit Kryptowährung wird gespeichert und öffentlich bearbeitet.

shadow-ornament


Es gibt drei Arten, an Kryptowährung zu kommen.
  1. Bitcoins kaufen:
    Zum einen über Internetplattformen, dort brauchen Sie dann eine Zahlungsstelle, die Wallet genannt wird. " Online Geldbörse"
    So ein Wallet kann man bei den verschiedensten Anbietern kostenlos erstellen. Mittlerweile gibt es 100 von Wallets die so etwas anbieten. Das trägt natürlich auch ein großer Teil bei damit die Infrastruktur so rasant wachsen konnte.
  2. Bitcoin Mining:
    Bitcoin Mining heißt nichts anderes als "Bitcoin schürfen" sowie Gold schürfen. Nur das dabei keine Physische Kraft angewandt werden muss. Diese Arbeit übernimmt die Hardware mit entsprechendem installiertem Programm.
  3. Produkte gegen Bitcoins:
    Du verkauft ein Produkt oder eine Dienstleistung und erhältst dafür Bitcoins.


shadow-ornament

Wie viele Kryptowährungen gibt es?

Insgesamt gibt es circa 700 verschiedene Kryptowährungen. Hier auf coinmarketcap.com sehen sie alle aktuellen Kryptowährungen die es auf dem Markt gibt.

Nachdem Bitcoin 2009 veröffentlicht wurde, kamen zahlreiche weitere Kryptowährungen, die auf dem Vorbild von Bitcoin basieren. Viele mit anderen Schwerpunkten. Manche für den selben Zweck. Ethereum zum Beispiel wurde gemacht um sogenannte "Smart Conratcs" zu deutsch " intelligente Verträge" zu machen. Hat den Vorteil wenn man einen Vertrag unterzeichnen möchte, kann man diesen mit Ethereum bezahlen und im Hintergrund wird gleichzeitig ein Vertrag aufgesetzt. Hier wird sich die nächsten Jahre einiges tun. Viele Dinge werden in Zukunft über diese Technologie abgewickelt davon hat heute noch nicht einmal ein Mensch nachgedacht. Ähnlich wie mit dem Internet vor 20 Jahren.

Zu den bekanntesten Zehn zählen Bitcoin, Litecoin, Ethereum, Ripple, Monero, Dash, Ethereum Classic, MaidSafeCoin, usw.
Die gängigsten 100 Arten von Kryptowährung können Sie leicht im Internet heraussuchen, ebenso wie deren Eigenschaften. coinmarketcap.com

Wie funktioniert Kryptowährung?

Wenn Sie ein Konto eröffnen wollen, erzeugen Sie ein Schlüsselpaar nach einem asymmetrischen Kryptosystem. Dies bedeutet, ein Schlüssel ist geheim und der andere öffentlich. Der private, geheime Schlüssel ermöglicht es Ihnen, die öffentlichen Schlüssel anderer zu entschlüsseln und digitale Signaturen zu erzeugen. Anders herum ermöglicht ihr öffentlicher Schlüssel es anderen Teilnehmern, Daten für Sie zu verschlüsseln und zu signieren.

Der öffentliche Schlüssel ist dann ihre Kontonummer und ihr Guthaben weist mit der Kontoeröffnung ein Guthaben von Null auf. Der private Schlüssel sichert ihre Verfügungsgewalt über ihr Konto.

Sie können, wie jeder andere Teilnehmer, so viele Schlüsselpaare erzeugen wie Sie möchten. Diese werden als Datei dann in ihrer Wallet als Kryptowährung gespeichert.

Ein anderer Teilnehmer kann einen Überweisungsauftrag mit bestimmter Summe und dem öffentlichen Schlüssel des Zielkontos erstellen. Diesen Auftrag signiert er mit seinem eigenen, privaten Schlüssel.

Der Auftrag wird dann für alle veröffentlicht. Dann muss er überprüft werden und wird von der Buchhaltung archiviert und beglaubigt.

Vereinfacht:

Mit einer sogenannten Wallet ID erstellt man ein Wallet auf der Blockchain. Nur mit dieser Wallet kann man sich einloggen in das jeweilige Wallet. Dazu erstellt sich der Benutzer ein sicheres Passwort. Sobald ein Wallet erstellt wurde kann man Bitcoin empfangen. Oder Bitcoins senden. Nachdem man Bitcoins gekauft oder empfangen hat.

Was es bei Kryptowährung zu beachten gibt

Kryptowährung gilt vor dem Gesetz nicht als geltendes Zahlungsmittel. Trotzdem kann Kryptowährung, zumindest manche Arten, versteuert werden.

Zudem bringt Kryptowährung eben die Risiken mit sich, die entstehen durch die Funktionsweise und dadurch, dass es jedem zugänglich ist.

Sie sollten sich auch, wenn Sie sich für Kryptowährung entscheiden, vorher gut über die Art der Kryptowährung informieren und was mit ihr möglich ist.

shadow-ornament


Die wichtigsten Fakten:

  • KryptowährungDezentrales System
  • Nicht reguliert von Banken, Staaten, ...
  • Gegenseitige Kontrolle durch die Blockchain
  • Kryptowährungen sind die Zukunft 
  • Schnelle Überweisungen innerhalb paar Sekunden
  • Anonymität
  • Weltweite Nutzung
  • wenige Cent's Überweisungsgebühren egal wie groß der Betrag ist
  • Bitcoin ist ein sicheres System


shadow-ornament